Der Nußhardt 972 m ü. NN im Fichtelgebirge

zurück zu Geologie

Felsenmeer im Gipfelbereich des Nußhardt - Der Nußhardt 972 m ü. NN im Fichtelgebirge
Bildquelle: Blick vom Nußhart von Benreis: Wikipedia

Der Nußhardt ist dritthöchste Berg im Fichtelgebirge. Er ist ein typischer Felsengipfel des Fichtelgebirges (grobkörniger Kerngranit G3 und Augengneis am Südost-Ende). Der Gipfelbereich ist mit seinem Felsenmeer und seiner Felsburg, mit einer Fläche von 5,5 ha, unter Naturschutzgebiet gestellt. Auf dem Gipfel des Nußhardt finden sich einige so genannte "Druidenschüsseln", sie wurden deswegen so genannt, weil man diese Vertiefungen für Opferwannen von heidnischen Kulten hielt, dabei handelt es sich um natürliche Verwitterungsmulden im Granit die auch an anderen Stellen im Fichtelgebirge zu finden sind. Außerdem wurde der Nußhardt in das Geotopverzeichnis des Bayerischen Geologischen Landesamtes unter Nr. 472R013 aufgenommen.

Bilder:

Felsenmeer im Gipfelbereich des Nußhardt - Der Nußhardt 972 m ü. NN im Fichtelgebirge
Bildquelle: Blick vom Nußhart von Benreis: Wikipedia
Nußhardtgipfel - Der Nußhardt 972 m ü. NN im Fichtelgebirge
Bildquelle: Nußhart by Benreis: Wikipedia

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um dir die beste Funktionalität und das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website weiterhin ohne Änderung deiner Cookie-Einstellungen verwendest oder unten im Banner auf "Akzeptieren" klickst, dann erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen