Kohlberg im Fichtelgebirge

zurück zu Berge

Aussichtsturm Waldenfelswarte - Kohlberg im Fichtelgebirge
Bildquelle: Von Abrape - Eigenes Werk, CC0, https://commons.wikimedia.org

Der Kohlberg ,südlich von Arzberg im Fichtelgebirge Oberfranken, besteht aus Quarzphyllit und ist 632 m hoch. Am Südwestfuß liegt der Feisnitz-Stausee. Nordwestlich umfließt die Röslau den Berg.

Die Geschichte
Die Geschichte des Kohlbergs Der Name Kohlberg kommt von den ehemaligen Kohlemeilern, die der Eisenverhüttung in Arzberg dienten. Im Volksmund wird der Kohlberg auch Zuckerhut genannt, wegen des einstigen Schmuggels von Zucker über die von 1792 bis 1810 am Fuße verlaufende Grenze zwischen Bayern und Preußen.

Schutzhütte des Fichtelgebirgsvereins
Auf dem Gipfel gibt es eine Aussichtswarte, die Waldenfelswarte. Es gibt auch eine Schutzhütte des Fichtelgebirgsvereins, diese wird aber zur Zeit nicht bewirtschaftet.

Bilder:

Aussichtsturm Waldenfelswarte - Kohlberg im Fichtelgebirge
Bildquelle: Von Abrape - Eigenes Werk, CC0, https://commons.wikimedia.org

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um dir die beste Funktionalität und das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website weiterhin ohne Änderung deiner Cookie-Einstellungen verwendest oder unten im Banner auf "Akzeptieren" klickst, dann erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen