Wanderwege: Wanderweg - Fränkischer Gebirgsweg im Fichtelgebirge in der ErlebnisRegion Fichtelgebirge

zurück zur vorherigen Seite
 

Es ist ein Fehler beim Laden der Inhalte entstanden, dies hat folgende Ursache:

  • Ihr JavaScript ist in Ihrem Browser nicht aktiviert.
Wir bitten Sie Javascript in Ihrem Browser zu aktivieren um die Karte ansehen zu können.

Höhenprofil wird geladen

Tourdaten:

Frnkischer_Gebirgsweg_im_Fichtelgebirge
ca. 224,6 km
sehr schwer
5.425,0 m
5.433,0 m

1.042,0 m (höchster Punkt)
349,0 m (tiefster Punkt)

Wetterdaten:

Wetterdaten werden geladen

Services:

Derzeit sind keine Services verfügbar.

Beschreibung:

Gleich drei deutsche Mittelgebirge verbindet der Fränkische Gebirgsweg, denn er zieht sich durch die Fränkische Schweiz , das Fichtelgebirge und den Frankenwald . Diese großartige Wegekomposition erwandern Sie auf insgesamt ca. 428 gut beschilderten Kilometern. Der Fränkische Gebirgswanderweg wurde im Jahr 2007 als Fernwanderweg eröffnet.

Seinen Ausgangspunkt hat der Fränkische Gebirgsweg – wie der Frankenweg – am Ende des Rennsteiges in Untereichenstein im Frankenwald. Er führt insgesamt 440 km durch Frankenwald, Fichtelgebirge und Steinwald, die Fränkische Schweiz und die Hersbrucker Schweiz. Endpunkt des Weges ist Schnaittach. Dort mündet der Fränkische Gebirgsweg wieder in den Frankenweg.

Ausgangspunkt:

Münchberg

Routenverlauf:

Der Königsweg Frankens auf seinem Verlauf im Fichtelgebirge
Münchberg – Zell - Kirchenlamitz - Schwarzenhammer - Arzberg - Waldsassen - Fuchsmühl - Neusorg - Nagel - Fichtelberg - Goldkronach - Bayreuth - Creußen - Quelle Roter Main.

Ausführlich:
Textilstadt Münchberg – Kleinlosnitz (Bauernhofmuseum) – Magnetberg Haidberg (697m ü.NN) – Markt Zell – Saalequelle – Großer Waldstein (877m ü.NN) mit Waldsteinhaus – Granitsteinbruch – Zigeunermühle bei Weißenstadt – Epprechtstein (798m ü.NN)   – Buchhaus - Frohnweg – Niederlamitzerhammer – Felsengruppe Zigeunersteine – Ruine Hirschstein (744m ü.NN) – Großer Kornberg (826m ü.NN) – Kirchdorf Spielberg – Dorf Heidelheim – Jagdgarten Rondell - Schwarzenhammer – Weiler Hendelhammer – Herrgottstein – Egertal – Stausee und Kraftwerk Leupoldshammer – Wellerthal – Hirschsprungfelsen – Kraftwerk Hirschsprung – Stausee Neuhaus – Basaltberg Schlossberg (587m ü.NN) - Ort Neuhaus a.d.E. – Weiler Steinhäuser am Steinberg – Dorf Kothigenbibersbach – Karlmühle - Dorf Bergnersreuth (Volkskundliches Gerätemuseum) – Röthenbach – Stadt Arzberg - Röslatal mit Gsteinigt – Kohlberg mit Waldenfelswarte (632m ü.NN) – Siebenlindenberg – Preußensteine – (keine Park- und Einkehrmöglichkeit bei Naturfreundehaus Grenzlandhütte) – Dreifaltigkeitskirche Kappel – Klosterstadt Waldsassen – Wondrebtal – Altenhammer – Steinmühle - Großbüchlberg – Unterquerung A 93 - Oberteicher Weiher – Großer Teichelberg – Sauerbrunnen - Markt Fuchsmühl – Felsburg Hackelstein (723m ü.NN) – Weißenstein mit Burgruine (863m ü.NN) – FGV-Unterkunftshaus Marktredwitzer Haus - Ökumenische Dreifaltigkeitskapelle – Schlossfelsen - Platte mit Oberpfalzturm (946m ü.NN) – Gemeinde Pullenreuth – Gemeinde Neusorg – Höllbachtal - Schwarzenreuth – Gemeinde Ebnath – Kapelle „Herz Jesu“ auf Kalvarienberg – Kösseinebrunnen – Große Kösseine (939m ü.NN) mit FGV-Unterkunftshaus – Felsenburg Großer Haberstein (848m ü.NN) – Burgsteinfelsen (869m ü.NN)  – Kaiser-Wilhelm-Felsen – Luisenburg-Felsenlabyrinth und Luisenburg-Festspiele der Stadt Wunsiedel – Dorf Reichenbach – Gemeinde Nagel – Nagler See – Felsenhöhle Girgelhöhle – Felsburg Prinzenfelsen (751m ü.NN) – Raststelle Silberhaus – B 303 – Altes Silberhaus – Granitblockmeer Platte 885m ü.NN) – FGV-Unterkunftshaus Seehaus (922m ü.NN) – Felsengipfel Nußhardt (972m ü.NN) – Schneeberg mit Backöfele (1051 m ü.NN) – Schneebergbrunnen – Tausendmeterstein – Blockmeer Haberstein (927m ü.NN) – Parkplatz Seehaus an der B 303 – Fichtelseemoor – Eisensäuerling Jean-Paul-Brunnen - Fichtelsee – Ortsteil Neubau – Fichtelnaabquelle – Weißmainfelsen - Weißmainquelle – Ochsenkopf (1024 m ü.NN) mit Asenturm-Tagesgaststätte – Schneeloch – Reissingerbrunnen – Heilklimatischer Kurort Bischofsgrün – Proterobassteinbrüche – Fürstenstein (675m ü.NN) - Goldene Aussicht – Goldberg – Goldener Hirsch – Reuth – Steinachtal – Untersteinach – Döhlau - Laineck – Eremitage – Aichig – Rotmaintal – Schlehenberg - Schlehenmühle – Hagenohe - Rotmaintal – Stadt Creussen – Quelle Roter Main.

Weitere Touren in der ErlebnisRegion Fichtelgebirge:

weitere Touren werden geladen