Radtouren: Radtour - Burgenstrasse - Start: Bayreuth im Fichtelgebirge

zurück zur vorherigen Seite
 

Es ist ein Fehler beim Laden der Inhalte entstanden, dies hat folgende Ursache:

  • Ihr JavaScript ist in Ihrem Browser nicht aktiviert.
Wir bitten Sie Javascript in Ihrem Browser zu aktivieren um die Karte ansehen zu können.

Höhenprofil wird geladen

Tourdaten:

Radtour Burgenstrasse
ca. 81,1 km
schwer
1.635,2 m
1.509,3 m

811,7 m (höchster Punkt)
339,7 m (tiefster Punkt)

Wetterdaten:

Wetterdaten werden geladen

Services:

Derzeit sind keine Services verfügbar.

Beschreibung:

Streckenverlauf

Bayreuth - Allersdorf - Dressendorf - Goldkronach - Goldmühl - Bischofsgrün - Weißenstadt - Birk - Röslau - Thiersheim - Arzberg - Seedorf - Müchenreuth - Hundsbach - Grenze - Eger (Cheb)


Streckenbeschreibung

Wir starten diesen Tourenabschnitt in der Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth. Und zwar dort, wo im 18. Jahrhundert die Markgrafen residierten und sich einst die berühmtesten Persönlichkeiten ihrer Zeit ein Stelldichein gaben: am Neuen Schloss, einem Prachtbau, der zur Zeit der Markgräfin Wilhelmine, der Lieblingsschwester Friedrich des Großen, entstand. Doch Bayreuth bietet eine Vielzahl weiterer Sehenswürdigkeiten — unter anderem das Richard-Wagner-Festspielhaus, die Eremitage, 20 interessante Museen oder das Markgräfliche Opernhaus, das als schönstes, erhaltenes Barocktheater der Welt gilt und offiziell als Weltkulturerbe der UNESCO vorgeschlagen ist. Wir radeln stadtauswärts am Roten Main entlang in Richtung Bindlach, dann bis zu den Ausläufem der kleinen Ortschaft Allersdorf. Am Gasthof “Oschenberg“ biegen wir nach links ab. Über Goldkronach (Bergbau- und Heimatmuseum, Besucherstollen "‘Schmutzlerzeche“) und Goldmühl gelangen wir zur B 303, der Hauptverbindungsstraße des Fichtelgebirges. Wir überqueren die B 303 und folgen dem parallel verlaufenden, gut ausgebauten Radweg in Richtung Bischofsgrün. Jetzt ist Kondition gefordert, schließlich müssen fast 300 Höhenmeter am Stück überwunden werden! An der Glasermühle wechseln wir wieder auf die rechte Seite der B 303 und erreichen nach einem kurzen Schlussanstieg den Ort Bischofsgrün, mit Sommerrodelbahn, Seilbahn auf den Ochsenkopf, ausgeschildertem Märchenwanderweg und Naturlehrpfad im Weißmaintal. 27km. In Bischofsgrün radeln wir dann in Richtung Höhenklinik, anschließend an der Egerquelle vorbei und über Schönlind nach Weißenstadt am gleichnamigen Bade- und Freizeitsee. Weiter geht es nach Birk sowie nach Röslau, wo der sogenannte Zwölfgipfelblick zum Verweilen und Staunen einlädt. Wir fahren in Richtung Schirnding, hinein nach Thiersheim mit der sehenswerten St.Ägidien-Kirche. Wir passieren die “Sandmühle“ und erreichen die Stadt Arzberg mit malerischer Kirchenburganlage und gut erhaltenem Pulverturm (Renaissanceschloss im Ortsteil Röthenbach, Volkskundliches Gerätemuseum im Ortsteil Bergnersreuth). 34 km. Nun geht es in Richtung Waldsassen über den Kohlberg, dann in Richtung Schirnding nach Seedorf und weiter nach Münchenreuth. Hier lohnt ein Besuch der Dreifaltigkeitskirche Kappel. Von Münchenreuth fahren wir weiter nach Hundsbach. Dort geht es auf die B 299 und auf dieser Straße dann bis zum Grenzübergang. Tipp: Personalausweis nicht vergessen! Nach der Grenze geht es weiter durch den Wald über Svaty Kriz nach Eger (Cheb) mit seinen schönen gotischen Kaufmannshäusern, "Stöckl“, Burg und dem alten Stadthaus mit Stadtmuseum. 20 km.

Weitere Touren im Fichtelgebirge:

weitere Touren werden geladen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um dir die beste Funktionalität und das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website weiterhin ohne Änderung deiner Cookie-Einstellungen verwendest oder unten im Banner auf "Akzeptieren" klickst, dann erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen