Wanderwege: Qualitäts-Winterwanderweg Ochsenkopfrunde in der ErlebnisRegion Fichtelgebirge

zurück zur vorherigen Seite
 

Es ist ein Fehler beim Laden der Inhalte entstanden, dies hat folgende Ursache:

  • Ihr JavaScript ist in Ihrem Browser nicht aktiviert.
Wir bitten Sie Javascript in Ihrem Browser zu aktivieren um die Karte ansehen zu können.

Höhenprofil wird geladen

Tourdaten:

Winterwanderweg_Ochsenkopfrunde
ca. 18,9 km
leicht
379,0 m
379,0 m

805,0 m (höchster Punkt)
698,0 m (tiefster Punkt)

Wetterdaten:

Wetterdaten werden geladen

Services:

Derzeit sind keine Services verfügbar.

Beschreibung:

Der erste „Qualitätswanderweg Wanderbares Deutschland – Winterglück“ führt den Wanderer einmal um den Ochsenkopf und durch mehrere Ortschaften, u.a. Fichtelberg, Bischofsgrün und Fleckl. Dabei kann an jedem beliebigen Ort entlang der Strecke gestartet werden und es bieten sich viele Möglichkeiten, die Weglänge von knapp 19 km individuell anzupassen. Nach Lust und Laune die winterliche Region erkunden, das ist hier kein Problem.
Als Highlight lassen sich die zwei Seilbahnen Nord (Bischhofsgrün) und Süd (Fleckl) in die Wanderung einplanen und zur Abkürzung des Weges nutzen. Die Bahnen fahren direkt auf den Ochsenkopf und zum „Asenturm“, ein Aussichtspunkt über die Winterlandschaft. Auch Einkehrmöglichkeiten lassen sich zur Genüge auf der Runde finden und laden zum Aufwärmen und Stärken ein. Ob Fichtelsee, ein besonders sehenswerter Ort im Winterkleid, das Freilandmuseum Grassemann oder das Besucherbergwerk Gleißlinger Fels, die Ochsenkopfrunde hat für jedes Interesse etwas zu bieten. Mit dieser Wanderung im Gepäck kann der Winter gerne kommen.

Ausgangspunkt:

Fichtelberg
Der Winterwanderweg ist in beide Richtungen begehbar. Die Wanderung kann an jedem beliebigen Ort entlang der Strecke begonnen werden. Beschilderungen sind vorhanden.

Routenverlauf:

Fichtelberg - Fichtelberg / Neubau - Karches - Bischofsgrün (Seilbahn Nord) - Grasssemann - Fleckl (Seilbahn Süd) - Grünstein - Fichtelberg

Anfahrt:

Der Weg ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Linie 329 und 369) zu erreichen.
Haltestellen befinden sich zum Beispiel am Fichtelsee, an den beiden Seilbahnen und in den jeweiligen Orten.
Hier finden sich auch Parkmöglichkeiten für Pkw.

Weitere Touren in der ErlebnisRegion Fichtelgebirge:

weitere Touren werden geladen